Direktsuche

Dialog

Argos Connector 10.1 ist zertifiziert für SAP NetWeaver

Einen Tag mit unseren Kunden

Mobile Ablesung bei der CKW

Mit einem neuen Hospitationsprogramm will B+K sich ein möglichst konkretes Bild vom Produktivbetrieb der Argos-Lösungen verschaffen. Ziel der Aktion: Die Supportleistungen sollen kontinuierlich an die aktuellen Erfordernisse der Argos-Anwender angepasst werden. Dazu schauen Mitarbeiter des B+K-Supports den Außendienstmitarbeitern, Disponenten und Sachbearbeitern einen Arbeitstag lang über die Schulter. Sie lernen so die Organisationsstrukturen und Arbeitsweisen vor Ort detailliert kennen – ein großer Vorteil, wenn bei Störungen schnelle Hilfe gefordert ist. Die erste Hospitation fand bei der Centralschweizerischen Kraftwerke AG in Luzern statt.

Voneinander lernen

Die Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW) startete 2007 eine umfassende Reorganisation der gesamten Ableseprozesse. Dabei wurde zunächst die Argos Zählerfernauslesung eingeführt, in einem weiteren Projekt dann auch ein Argos-System für die Ableser. Diese Systemlandschaft arbeitet inzwischen seit mehreren Jahren im Produktivbetrieb und hat sich bewährt. Dazu leistet der Support von B+K einen wesentlichen Beitrag.

Patrick Kunz: „Der regelmäßige persönliche Austausch zwischen den Anwendern und dem Support von B+K ist wichtig. Wir können nur dann über Jahre hinaus erfolgreich mit Argos arbeiten, wenn wir unsere Systeme im Hinblick auf aktuelle Anforderungen kontinuierlich optimieren."
Als Fachverantwortlicher für Energiemesssysteme ist Patrick Kunz zuständig für die Ableseprozesse bei der CKW

Anselm Dietz: „Auftretende Störungen lassen sich sehr viel effektiver beseitigen, wenn der Support von B+K die Organisationsstrukturen und die Arbeitsweisen der Argos-Anwender im Alltag bestens kennt. Unsere Hospitation hat mir hier sehr geholfen.“
Dr. Anselm Dietz, Support B+K und zertifizierter Auditor

Petra Imsel: „Die tägliche Arbeit vor Ort hat noch einmal deutlich gezeigt, wie wichtig Hilfestellungen durch die Systeme sind – gerade bei der Datenerfassung. Die Anregungen, die ich von den Anwendern erhalten habe, werden wir ebenfalls bei der Produktentwicklung berücksichtigen.“
Petra Imsel, in der Entwicklung von B+K auch zuständig für Supportanfragen zur Zählerfernauslesung

Karolin Friedrich-Schmidt: „Bereits die erste Hospitation hat eine ganze Reihe von Erkenntnissen mit sich gebracht, die uns helfen, unsere Support-Leistungen weiter zu optimieren. Die nächsten Termine sind deshalb bereits in Planung.“
Karolin Friedrich-Schmidt ist Teamleiterin im B+K-Support

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Karolin Friedrich-Schmidt
Tel. 089-458595-959
E-Mail: kfr@bittner-krull.de

Sie sind Wartungskunde und wünschen ebenfalls eine Hospitation in Ihrem Haus? Dann sollten Sie einen Termin mit uns vereinbaren. Wir kommen gerne zu Ihnen.